Mittwoch, 3. Januar 2018

[ #mathematik ] Handreichung Mathe für die Vorschule: Mathematische Frühförderung



Impulse für den Mathematikunterricht – Übergang Vorschule / Klasse 1

Diese Handreichung aus Hamburg bietet auf den ersten Seiten einen beispielhaften Überblick auf ein Fach-Curriculum von Klasse 0-4. Ferner wird anschließend angeregt, auf welche Beobachtungskriterien man im Rahmen der mathematischen Frühförderung bereits Wert legen könnte, um den Übergang von Klasse 0-1 zu optimieren. Begleitend werden zielperspektivisch mögliche Beobachtungskriterien in Anlehnung an den Bildungsplan der Grundschule im Bereich Mathematik formuliert.

Der dann wesentliche Bestandteil dieser Handreichung besteht aus erprobten, exemplarischen Unterrichtsvorhaben aus der vorschulischen Arbeit in Hamburg. Mehrere Kolleginnen haben zum Bereich Zahlen und Formen in der Umwelt sowie Muster und Strukturen im Zahlenraum bis 10 verschiedene Unterrichtsvorhaben beschrieben.

Jedes Unterrichtsvorhaben wurde zur sprachsensiblen Gestaltung mit einem exemplarischen Wortspeicher versehen. Diese Wortspeicherübersichten sind für die Lehrpersonen als Übersicht gedacht. Die dort gesammelten Begriffe sollten während der Grundschulzeit zunehmend in den aktiven Wortschatz der Kinder aufgenommen werden. Die Entscheidung, welche Wörter bereits in der Vorschule ausgewählt und in den Mittelpunkt gestellt werden, obliegt der jeweiligen Vorschulkraft. Eine weiteres durchgängiges Angebot sind die Anregungen zu Rückmeldeformen pro Unterrichtsvorhaben, um Kinder durch ein Klassenplakat zur Einschätzung des eigenen Lernprozesses anzuregen. Am Ende des Heftes finden Sie die Rückmeldeformen nochmals als Blanco-Vorlagen.

 [Schülerclub #Dornbirn ]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen