Dienstag, 24. Mai 2022

[ #sprachen ] Kostenlos Englisch lernen - nach, mit, neben und vor der Schule


Auf diesen Seiten findet man viele Informationen zur englischen Sprache. 

Man kann Vokabeln lernen, Grammatik üben, sich die Regeln noch einmal ansehen, sich auf eine Prüfung vorbereiten, Informationen für Referate finden, Tests machen, einfach nur mal spielen und noch vieles mehr. Bei über 1000 Online Übungen ist bestimmt auch etwas für den interessierten Lerner dabei.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒ 

Montag, 23. Mai 2022

[ #wirtschaft ] Taschengeld und Gelderziehung


Eine Expertise zum Thema Kinder und ihr Umgang mit Geld mit aktualisierten Empfehlungen zum Taschengeld.

Je nach Alter geben Kinder ihr Geld, das sie zur Verfügung haben, vor allem für Spielsachen, Zeitschriften, Speisen und Getränke (insbesondere Süßigkeiten und Fast Food), Ausgehen und Handy aus. Geht es nur um das Taschengeld, stehen bei Mädchen Ausgaben für Kleidung, Zeitschriften und Süßigkeiten an erster Stelle, während Jungen ihr Taschengeld eher in Computer, Süßigkeiten und Zeitschriften investieren. Keine Geschlechtsunterschiede finden sich im Sparverhalten der Kinder: Jungen und Mädchen sparen vom Taschengeld in etwa gleich viel.
Expertin. Dr. Alexandra Langmeyer findet es sinnvoll, Kindern ein dreiteiliges Modell für den Umgang mit Geld beizubringen: Ausgaben für aktuelle Wünsche, Sparen für größere Anschaffungen und längerfristiges Sparen. Sie rät davon ab, Taschengeld als Strafe oder Belohnung zu benutzen und es zum Beispiel je nach schulischer Leistung zu erhöhen oder zu streichen. Besser sei es, zusätzlich zum Taschengeld Extrabelohnungen auszuzahlen. Alexandra Langmeyer schlägt vor: „Während das Ausräumen des Geschirrspülers für alle zu einem funktionierenden Familienleben gehört, können Zusatzdienste wie umfangreiche Gartenarbeiten mit einem kleinen Lohn vergütet werden. (...) Das vereinbarte Taschengeld sollte zu einem festen Termin pünktlich, regelmäßig und in bar ausgezahlt werden. Wenn das Kind zwölf ist, können Eltern das Geld auf ein Girokonto überweisen. So lernen Jugendliche den Umgang im bargeldlosen Zahlungsverkehr“.
Taschengeld. Ab wann? Wie viel und wofür? Es gibt viele offene und strittige Fragen, wenn es um das Thema Taschengeld geht. Dabei spielt die Höhe des Taschengeldes nicht die entscheidende Rolle. Viel wichtiger ist, dass Kinder in regelmäßigen Abständen eine kleine Summe unaufgefordert und unabhängig von ihrem Verhalten bekommen, über das sie frei verfügen können. So lernen sie schon in jungem Alter mit Geld umzugehen. Wichtig ist auch, dass Eltern offen mit ihren Kindern über die finanzielle Situation der Familie und die Höhe des Taschengeldes sprechen und nicht bewerten, wofür die Kinder das Geld verwenden.


 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒ 

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt:

Inhaltsverzeichnis
Vorwort des Auftraggebers 7
1 Einführung: Taschengeld heute vor dem Hintergrund
gesellschaftlicher Veränderungen 8
2 Taschengeld und seine Verwendung 13
2.1 Über welches Geld verfügen Kinder und Jugendliche? 14
2.2 Wie viel und wofür geben Kinder und Jugendliche (Taschen)Geld
aus? 20
2.3 Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick 23
3 Ökonomische Sozialisation und Gelderziehung 24
3.1 Überschuldung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen 25
3.2 Ökonomische Sozialisation 29
3.3 Gelderziehung in der Familie 33
3.4 Ökonomische Bildung in der Schule 41
3.5 Projekte der Kinder- und Jugendhilfe und Initiativen von Stiftungen 43
4 Taschengeld als Beitrag zur Gelderziehung 45
4.1 Pädagogische Diskussion zum Thema Taschengeld 45
4.2 Taschengeldtabellen: Wie viel Taschengeld sollen Kinder und
Jugendliche erhalten? 56
4.3 Ausblick 61
5 Literatur 62
6 Anhang: Beispiele zu Taschengeldtabellen 67

Freitag, 20. Mai 2022

[ #kultur ] Bildnerisches Arbeiten wie in der Steinzeit


Anleitung für eine Umsetzung in der 3. und 4. Grundschulklasse.

„Niemand von uns kann so malen”. Schon in der Steinzeit haben die Menschen begonnen, sich als Künstler zu betätigen und haben Tiere gemalt oder sie in Stein geritzt. Nicht nur die Erwachsenen staunen über die frühe Kreativität der Menschen. Die Kenntnisse und Fähigkeiten unserer Vorfahren, der Menschen der Altsteinzeit vor rund 30.000 bis 15.000 Jahren vor unserer Zeit waren in der Tat bemerkenswert. Schon früh zeichneten sie perspektivisch, wandten unterschiedliche Maltechniken an und gaben besonders das Verhalten von Tieren recht getreu wieder. Selbst Picasso meinte: „Niemand von uns kann so malen”.

Ein schönes Beispiel den "Steinzeitunterricht" in den Kunstunterricht der Volksschulen zu integrieren liefert die Anleitung von Jane Schubert: "Bildnerisches Arbeiten wie in der Steinzeit".


 [Schülerclub  #Dornbirn ]⇒ 

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf das Inhaltsverzeichnis von Jane Schuberts "Bildnerisches Arbeiten wie in der Steinzeit":

INHALTSVERZEICHNIS
0.VORWORT 4

I. THEORETISCHE VORÜBERLEGUNGEN 5
1. Die Kunst der Steinzeitmenschen 5
1.1 Die Steinzeit in unserer Geschichte 5
1.1.1 Zeitliche Einordnung 5
1.1.2 Der Steinzeitmensch als Künstler 5
1.2 Ausgewählte künstlerische Techniken der Steinzeitmenschen 7
1.2.1 Die Malerei 7
1.2.2 Die Gravierung 8
1.2.3 Die Auswahl der steinzeitlichen Motive und deren Bedeutung 9
1.2.4 Die Fundorte 10
2. Didaktisch- pädagogische Beleuchtung des Themas 11
2.1 Begriffsklärung „Wiederentdecken“ 11
2.2 Begründungszusammenhänge des „Wiederentdeckens“ 12
1.2.1 Didaktisch- methodische Begründung 12
2.2.2 Pädagogische Begründung 13
2.3 Bedeutung für den Kunstunterricht 15

II. PRAXIS 17
1. Vorbedingungen 17
1.1 Vorwissen der Schüler im Kunstunterricht 17
1.2 Ziele und Intention 17
1.3 Einordnung in den Lehrplan der Volksschule 18
2. Methodische Umsetzung 19
2.1 Wir lernen die Steinzeitmenschen kennen 19
2.1.1 Die Ziele des Unterrichts 19
2.1.2 Der Unterrichtsverlauf 19
2.2.3 Wir erkunden wichtige Tiere der Steinzeit 22
2.2.1 Die Ziele des Unterrichts 22
2.3.2 Der Unterrichtsverlauf 22
2.3 Wir erstellen unsere Arbeitsutensilien und experimentieren damit 25
2.3.1 Die Ziele des Unterrichts 25
2.3.2 Der Unterrichtsverlauf 25
2.4 Wir erproben verschiedene Steinzeittechniken 27
2.4.1 Die Ziele des Unterrichts 29
2.4.2 Der Unterrichtsverlauf 29
2.5 Wir gestalten unsere Höhle mit künstlerischen Steinzeittechniken aus 31
2.5.1 Ziele des Unterrichts 31
2.5.2 Der Unterrichtsverlauf 32
3. Rückblickende Beurteilung des Unterrichtsvorhabens 35
3.1 Positive Erfahrungen 35
3.2 Grenzen 35
3.3 Gesamtrückschau 36
 4. Literaturangaben 39

Dienstag, 17. Mai 2022

[ #mathematik ] Mathematik im alten Ägypten


Das Deutsches Archäologisches Institut, Abteilung Kairo ist der Harausgeber dieses wertvollen Unterrichtsmaterials, das in deutscher und arabischer Sprache vorliegt.

Das Material lässt auch manche abendländische Überheblichkeit in einem anderen Licht erscheinen. Um diese Zeit waren hierorts Dolche aus Feuerstein "State of the Art".
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Montag, 16. Mai 2022

[ #sachwissen ] Projektvorschlag für einen Lernort Kräutergarten


Kräuter ermöglichen vielfältige Sinneserfahrungen. Der Duft und der Geschmack von Kräutern werden von jedem anders empfunden. 

Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Kräutern machen das Projekt zu einem sinnlichen Erlebnis. Gewürz- und Heilpflanzen haben zu allen Zeiten und in vielen Kulturen eine wichtige Rolle gespielt.
  • Die Schülerinnen und Schüler üben sich im Umgang mit Pflanzen und gewinnen einen ersten Eindruck des biologischen Gärtnerns. 
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen den Kräuteranbau und die schonende Aufbereitung von Kräutern kennen, erfahren, welche Würz-, Tee- und Heilkräuter es gibt und wie sie diese nutzen können, erfahren etwas über die Geschichte der Pflanzenheilkunde, über Mythen und die Bedeutung von Pflanzen für die Menschen. 
  • Sie lernen dabei also heimische Küchenkräuter, Pflanzenpflege und für die Gartenarbeit notwendige Geräte kennen.
 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒ 

[ #schulhof ] Schulhofspiele: Murmelspiele, Gummitwist, Hüpfspiele


Spiele auf dem Schulhof gehören zu einer alten, vielerorts allerdings nahezu vergessenen Bewegungskultur. Eltern und Lehrer erinnern sich vielleicht noch an eigene Spielaktivitäten wie „Ballprobe“, „Murmelspiele” oder „Gummitwist”.


Wer solche Bewegungsaktivitäten wiederbeleben will, muss zunächst der besonderen Situation auf dem Schulhof Rechnung tragen.
  • Situation: Kinder verbringen die Pause kaum im Klassenverband.
    Konsequenz: Spiele für Kleingruppen und Paare anbieten!
  • Situation: Hofpausen sind zu kurz um einen hohen Geräteaufwand zu betreiben.
    Konsequenz: Pausenspielkisten mit Kleingeräten bereitstellen!
  • Situation: Hohe Intensitäten „produzieren“ verschwitzte Schüler.
    Konsequenz: Bewegungsspiele mit geringen Belastungen anregen!
  • Situation: Die „Großen“ und „Kleinen“ gehen meist gemeinsam zur Hofpause.
    Konsequenz: Aktivitätszonen einrichten und / oder die Älteren als Spielleiter gewinnen.

 [Schülerclub  #Dornbirn ]⇒ 

[ #deutsch ] Statt dann, dann, dann: Satzanfänge in den Aufsätzen variieren

Bildquelle: Satzanfänge finden mit dem Fächer

Texte leben von Abwechslung. 

Wenn Schülerinnen und Schüler die Satzanfänge unterschiedlich gestalten, werden die Texte spannender und die Aufsatznoten sicher auch besser. Für den Start helfen manchmal den Kindern Listen, irgendwann können sie es schnell auch selber. Wertvoll und spannend wird es auch oft ganz einfach dadurch, dass man das Adjektiv (Eigenschaftswort) an den Anfang stellt. Das ist eine relativ sichere Methode, wenn einem gar kein anderer Satzanfang als "Ich, ich, ich ..."  einfällt. Etwa statt: "Ich setzte mich müde auf die Couch": Müde setzte ich mich auf die Couch.

Eine alphabetische Sammlung von Satzanfängen zum Einsatz in der Volksschule stehen als PDF-Download zur Verfügung. Die Seiten können auf ausgedruckt und danach entweder zu einem Buch gebunden oder geheftet werden. Aber man kann das ganze natürlich auch ganz ohne Papier online nutzen.


 [Schülerclub  #Dornbirn ]⇒