Dienstag, 12. April 2016

[ #sprachen ] Gratis: Portugiesisch und/oder Deutsch lernen - mit Audiodateien zum Anhören

Der Goethe-Verlag aus München hat ein sagenhaftes Angebot ins Web gestellt. "book2" ist ein Non-Profit Projekt, das die Menschen ermutigen soll, die weltweit gesprochenen Sprachen zu erlernen. Book2 bedeutet, dass jedes Lehrbuch in zwei Sprachen vorliegt. Insgesamt liegen 50 Paare vor. So auch in Portugiesisch - Deutsch und umgekehrt. 

Portugiesisch. Die portugiesische Sprache (portugiesisch português) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Spanischen, Katalanischen und weiteren Sprachen der Iberischen Halbinsel die engere Einheit des Iberoromanischen. Zusammen mit dem Galicischen in Nordwest-Spanien geht sie auf eine gemeinsame Ursprungssprache zurück, das Galicisch-Portugiesische, das sich zwischen Spätantike und Frühmittelalter entwickelte. Nach der Herausbildung der Staatlichkeit Portugals entwickelten sich daraus die beiden heutigen Sprachen. Heute gilt Portugiesisch als Weltsprache.

Es wird von über 240 Millionen Muttersprachlern gesprochen; einschließlich der Zweitsprachler beläuft sich die Zahl der Sprecher auf etwa 270 Millionen.

Die portugiesische Sprache verbreitete sich weltweit im 15. und 16. Jahrhundert, als Portugal sein Kolonialreich aufbaute, das in Teilen bis in das Jahr 1975 überdauerte und Gebiete in Brasilien, Afrika und an den Küsten Asiens umfasste. Als letztes ging Macau aus portugiesischem Besitz an China über. Daraus ergab sich, dass Portugiesisch heute die Amtssprache mehrerer unabhängiger Staaten ist und darüber hinaus von vielen Menschen als Minderheiten- oder Zweitsprache gesprochen wird. Neben dem eigentlichen Portugiesischen gibt es etwa zwanzig Kreolsprachen auf überwiegend portugiesischer Basis. Durch die Auswanderung aus Portugal ist Portugiesisch in den letzten Jahrzehnten in mehreren Staaten Westeuropas und in Nordamerika zu einer wichtigen Minderheitensprache geworden.

Österreich. Es wohnen in Österreich (Stand1.4.2014) 2775 Personen (+23%) mit portugiesischer Staatsbürgerschaft (davon 1063 in Wien). Zudem haben 2288 Staatsbürger als Geburtsland Portugal.

Die Veränderung der Gesamtbevölkerung in Österreich im Jahresvergleich ist im Durchschnitt +0,7% pro Jahr. Die Veränderung des ausländischen Bevölkerungsanteils (nach Staatsangehörigkeit) beträgt im Durchschnitt ca. +3,5% .

Die Veränderung des portugiesischen Bevölkerungsanteils (nach Staatsangehörigkeit) beträgt im Durchschnitt ca. +10%, damit wächst der portugiesische Anteil in Österreich sehr viel stärker an als der durchschnittliche ausländische Anteil.

book2. Die 100 Lektionen in book2 handeln von Alltagssituationen (z.B. im Urlaub, im Hotel, im Restaurant, Small Talk, sich kennen lernen, Einkaufen, beim Arzt, auf der Bank usw.) und ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Aneignung der Fremdsprache. Lernen Sie einfach unterwegs mit Ihrem mp3-Player, z.B. an einer Haltestelle, in der Mittagspause oder während einer Autofahrt! Am besten lernen Sie täglich nur eine Lektion und wiederholen das Gelernte regelmäßig!

book2 entspricht den europäischen Niveaustufen A1 und A2 und ist somit für alle Schüler und Schularten geeignet. Aber auch Erwachsene können mit book2 ihre Schulkenntnisse rasch auffrischen! Kurse an Sprachschulen werden wirksam durch die Audiodateien ergänzt. book2 gibt es bereits in über 50 Sprachen und in ca. 2500 Sprachrichtungen, wie z.B. Deutsch > Englisch, Englisch > Spanisch, Spanisch > Chinesisch etc.

Mit book2 lernen Sie somit schnell und einfach nicht nur weitverbreitete Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Russisch, Arabisch, Hindi oder Urdu, sondern auch kleinere und seltener gesprochene Sprachen wie beispielsweise Schwedisch, Dänisch, Niederländisch, Afrikaans oder Albanisch. Auch in unserem Angebot an Sprachkursen verfügbar: Türkisch, Ungarisch, Norwegisch, Griechisch, Rumänisch, Bulgarisch, Georgisch, Estnisch, Lettisch, Serbisch, Bosnisch, Slowenisch oder Slowakisch.

[Schülerclub Dornbirn]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen