Freitag, 17. Februar 2017

[ #mathematik ] Rechenschwäche "Dyskalkulie" - Eine Handreichung für Pädagog/innen und Eltern

Diese 2017 aktualisierte Handreichung richtet sich an Lehrer/innen und Eltern. Die Schwerpunkte sind: Früherkennung, Konsequenzen und Umsetzungsvorschlägen sowie Kopiervorlagen.

Die Broschüre richtet sich an die Schulgemeinschaft und soll dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schülern mit Lernschwierigkeiten mit Verständnis begegnet wird und Rechenschwächen frühzeitig erkannt werden. Vorschläge für eine individualisierte Unterrichtsvorbereitung sollen aufzeigen, wie im
Unterricht präventiv gearbeitet werden kann.

[Schülerclub #Dornbirn ]⇒


Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf das Inhaltsverzeichnis:

Die Entwicklung des kindlichen Rechnens 7
Drei Zahlencodes 7
Zählen und Mengenstrukturierung 10
Zählendes Rechnen 11
Mengenstrukturierung 12
Verständnis für Rechenoperationen 15
Dezimalsystem 17
Schriftliche Rechenverfahren 19
Schwierigkeiten beim Rechnenlernen 21
Begriffe: Rechenschwäche, Dyskalkulie, Rechenstörung 21
Risikofaktoren 21
Erkennungsmerkmale – Symptome 21
Entstehung von Schwierigkeiten beim Rechnenlernen 23
Sekundäre Symptome 23
Verantwortung der Schule 24
Wie erkenne ich ein rechenschwaches Kind? 24
Was ist bei der Förderung grundsätzlich zu beachten? 25
Aufgaben der schulischen Förderung 26
Förderstrategien 27
Verschiedene Ebenen der Förderung 28
Fördermöglichkeiten in den verschiedenen Bundesländern 29
Einbeziehung der Eltern in der Lernförderung 30
Lernfördertipps für Eltern und Lehrpersonen 30
Schuleingangsphase 32
Checkliste für die Schuleingangsphase 32
Prävention und Intervention in der Schuleingangsphase 34
Grundstufe I und II 36
Beobachtungsbogen Grundstufe I 36
Fallbeispiel Grundstufe I 38
Beobachtungsbogen Grundstufe II 39
Fallbeispiel Grundstufe II 41
Diagnostik, Tests und gute Schulbücher 42
Diagnostik 42
Wann ist eine psychologische Abklärung der Rechenschwäche sinnvoll? 43
Kommentierte Übersicht über mögliche Testverfahren 43
Kriterien für gute Schulbücher 45
Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilung 47
Populäre didaktische Irrtümer im Rechenunterricht der Primarstufe:
Woher sie wohl kommen, wohin sie führen 49
Zusammenarbeit Schule – Eltern 52
Erklärung der Ursachen 52
»Täglich Üben« !? 52
Coachen statt appellieren 53
Neue Akzente der Zusammenarbeit 53
Miteinbeziehung der Schulpsychologie 53
Was Eltern bedenken sollten (abseits von Tipps und Tricks) 54
Qualitätskriterien für außerschulische Förderangebote 56
Literatur 58
6
Empfehlenswerte Literatur – Grundlegendes 58
Für die Praxis 59
Unterhaltsames 61
Links 62
Quellenverzeichnis 62
Glossar 66
Die Ansprechpartner/innen im Bildungsministerium und in den Bundesländern 69
Schulpsychologie-Bildungsberatung 70

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen