Mittwoch, 9. Dezember 2015

[ #sachwissen ] Wolkenkratzer: Warum fallen sie nicht um?

Burdsch Chalifa' ist mit über 800 Metern das höchste Bauwerk der Welt. Das Hochhaus steht in Dubai und ist 100 Kilometer weit zu sehen. Warum ist das stabil? 

Wolkenkratzer sind so unglaublich hoch, dass sie die Wolken berühren. Darum heißen sie auch Wolkenkratzer, auf Englisch "Skyscraper" – übersetzt: Himmelskratzer.
  • Merke: skyscraper     [ˈskaɪˌskreɪpə]  - A very tall building.
Die ersten hohen Gebäude waren Kirchtürme die höchsten Erhebungen in den Städten. Wohnhäuser waren selten höher als fünf Stockwerke, denn das Treppensteigen ist mühsam. Nachdem Elisha Grave Otis 1852 den Dampf betriebenen Aufzug erfand, war das Problem kleiner.

Die ersten Hochhäuser wurden in Chicago gebaut. Dort hatte es 1871 einen großen Brand gegeben.  Als man die Stadt wieder aufbaute, wurden die Häuser so hoch gebaut wie noch nie. Denn  Baugrundstücke sind teuer. Also spart man Geld, wenn man in die Höhe baut und nicht in die Breite.

[Schülerclub Dornbirn]⇒


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen