Samstag, 16. Februar 2019

[ #werken ] Mond-Daumenkino: Astronomie erbastelt


Der Mond leuchtet kugelrund und von Nacht zu Nacht nimmt er ab. Auf der Zzzebra-Homepage ist eine einfache Bastelanleitung für ein Mond-Daumenkino.

Vom Vollmond zum Neumond. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass sich der Mond in jeder Nacht verändert? Bei Vollmond leuchtet er kugelrund. Langsam, Nacht für Nacht nimmt der Mond ab, bis er vollständig verschwunden ist. In dieser Nacht ist Neumond. Von da an geht es wieder aufwärts. Genauso langsam, aber sicher, nimmt der Mond wieder zu. Und nach genau 29 Tagen, 12 Stunden und 44 Minuten ist wieder Vollmond!

Daumenkinos bestehen aus einem Block von vielen Einzelbildern auf Papier. Diese kann man zeichnen oder mit der Serienbildfunktion einer Fotokamera aufnehmen. Diese ausschneiden, ordnen und zusammenheften – fertig.

Tipp. Man fixiert den Papierstapel mit einer Leimzwinge o.Ä. Dann nagelt man ihn zusammen oder, noch besser, heftet ihn mit einem Hochleistungshefter für dicke Stapel. Anschließend läuft das Daumenkino besser, wenn man die rechte Seite mit einer Schneidemaschine glatt abschneidet.

 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen