Mittwoch, 20. Juni 2018

[ #deutsch ] Wortarten: Bindewörter - Satzbestimmung und Komma

Wörter, die Satzteile oder ganze Sätze miteinander verbinden heißen Bindewörter oder Konjugationen. 


Merke daher: Bei der Satzbestimmung (Hauptsatz, Gliedsatz, Satzefüge helfen bei Unsicherheit oft die verwendeten Bindewörter (HS + NS werden durch utergeordnete Konjunktionen verbunden!) 

Kommawörter. Konjunktionen (Bindewörter) sind Partikel, mit ihnen werden Wörter, Satzteile oder Sätze miteinander verbunden. Konjunktionen nennt man auch "Kommawörter", da vor ihnen (mit Ausnahme von und / oder) im Satz immer ein Komma steht. Auch die mehrteiligen Konjunktionen wie entweder - oder, sowohl - als auch, weder - noch  usw. ersetzen das Komma!


Einteilung:

a) Nebengeordnete Konjunktionen: Nebenordnende Konjunktionen verbinden Wörter, Wortgruppen (Satzteilkonjunktionen) oder Hauptsätze und verbinden gleichartige Sätze (HS + HS, NS + NS), Satzglieder, Wortgruppen und einzelne Wörter.

und, oder (jeweils ohne Beistrich)
aber, denn, sondern (jeweils mit Beistrich).

b) Mehrteilige Konjunktionen: Mehrteilige Konjunktionen sind Konjunktionen die aus zwei Teilen bestehen. Der erste Teil steht vor dem ersten zu verbindenden Element, der zweite Teil steht zwischen den zu verbindenden Elementen. Sie zählen zu den nebengeordneten Konjunktionen.

entweder...oder
nicht nur...sondern auch
sowohl... als auch
sowohl...wie auch
weder...noch

c) Untergeordnete Konjunktionen: Unterordnende Konjunktionen verbinden Gliedsätze und Hauptsätze. Der Nebensatz wird jeweils mit der unterordnenden Konjunktion eingeleitet und enthält zusätzliche Informationen zum Hauptsatz. Das Verb steht im Nebensatz immer am Satzende (Hilfe zur Satzbestimmung).HS und NS werden mit einem Komma voneinander getrennt.

als, anstatt, damit, dass, indem, nachdem, obwohl, ohne dass, seitdem, sodass, trotzdem, während, ... .

 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen