Freitag, 2. September 2016

[ #werken] Einen Bumerang bauen

Der Bumerang ist eine traditionelle Wurfwaffe, heute vor allem ein Sportgerät. 

Einen Bumerang kann man schon mit einem Stück Karton schnell und einfach bauen und damit erste Erfahrungen sammeln. Auch im Werkunterricht macht er Spaß und in den Ferien allemal.

Der Bumerang kann aus Holz, Knochen, Metall oder Kunststoffen gefertigt sein. Während Sportbumerangs bei korrektem Wurf zum Werfer zurückkehren, war dies beim traditionellen australischen Wurfholz („Kylie“) dagegen nicht zwingend der Fall.


Joachim Ringelnatz: Bumerang

War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Publikum – noch stundenlang -
Wartete auf Bumerang.

Kylie. Ein Kylie ist ein Wurfholz, ähnlich einem Bumerang. Er wird auch als nicht-zurückkehrender Bumerang bezeichnet und diente den Aborigines, den Ureinwohnern Australiens, zur Jagd. Archäologische Funde belegen den Gebrauch solcher Wurfwaffen auch in Gebieten Afrikas, Europas und Asiens. Im allgemeinen Bewusstsein hat sich der Kylie wie auch der Bumerang als australische Jagdwaffe festgesetzt. Der Vorteil des Kylie besteht darin, dass er weiter, geradliniger und damit auch zielsicherer fliegt als ein rückkehrender Bumerang.

Aborigines. Die Aborigines sind die Ureinwohner Australiens. Sie besiedelten vor etwa 40.000 bis 60.000 Jahren den Kontinent Australien. Aborigines sind kein einheitliches Volk, sondern bestehen aus Stämmen mit unterschiedlichen Gebräuchen und Sprachen:

Bevor die Europäer Australien entdeckten lebten über 400 verschiedene Stämme der Aborigines. Sie lebten als Jäger und Sammler. Mit der Ankunft der ersten Siedler aus Europa  - ab 1788 - sank die Zahl der Aborigines auf 60.000 im Jahr 1920,hauptsächlich wegen eingeschleppter Krankheiten, aber auch durch gewaltsame Konflikte mit den Siedlern um die Rechte an dem Land.

Etwa drei Viertel der heute rund 500.000 Aborigines leben in Städten und haben sich weitgehend der Lebensweise der Weißen angepasst. Am ehesten sind die Traditionen der Aborigines im Northern Territory erhalten geblieben, wo die Europäer erst spät siedelten. Dort leben sie in den meisten Orten unter sich, weswegen hier auch noch fast 60 Prozent der Aborigines zu Hause ihre eigen Sprache noch sprechen.

[Schülerclub Dornbirn]⇒

Verortet in Reiter
[ #SchülerclubDornbirn ]
Link








 Werken
 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen