Sonntag, 12. November 2017

[ #werken] Musikinstrumente selber bauen: Trommel und Afrikanisches Klavier ...

Das Ausgangsmaterial für Bastel- und Musikstunde ist schnell gefunden: Ein Blumentopf und eine Zigarrenkiste.

Trommeln werden auf der ganzen Welt in vielfältiger Form als Rhythmus-, Effekt- oder Signalinstrumente verwendet und zählen zu den ältesten Musikinstrumenten der Menschheit. Als Trommel bezeichnet der Musikwissenschafter ein Musikinstrument, bei dem der Klang mit einer aufgespannten Schwingungsmembran, dem sogenannten Fell, erzeugt wird. Der Fachbegriff hierfür lautet Membranophon. Umgangssprachlich werden in der Regel Instrumente, deren Fell direkt mit Schlägeln oder Händen angespielt wird, als Trommel bezeichnet. Für die konkrete Bastelaufgabe reicht ein Blumentopf aus.


Afrikanisches Klavier. Das afrikanische Klavier ist in der Fachsprache ein sogenanntes Lamellophon. Lamellophone sind in der traditionellen afrikanischen Musik des subsaharanischen Afrika verbreitete verschiedenartige Formen von Musikinstrumenten. Mehrere Lamellen sind auf einem Brett oder Resonanzkasten befestigt und werden mit den Fingern angezupft. Die überheblichen Kolonialisten nannten das Musikinstrument auch schon "Kaffernklavier". Für das Basteln eines afrikanischen Klaviers wäre ein Zigarrenkistchen praktisch.

[Schülerclub  #Dornbirn ]

Verortet in Reiter
[ #SchülerclubDornbirn ]
Link









 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen