Dienstag, 27. Juni 2017

[ #frühförderung ] Frühkindliche Förderung - Beobachtungsinstrument für Kindertageseinrichtungen

Die Bertelsmann Stiftung und das Münchener Staatsinstitut für Frühpädagogik entwickelten ein  Instrument zur frühkindlichen Förderung in Kitas.

Für Kinder sind ihre eigenen Fragen der stärkste Lernimpuls. Der Beobachtungsbogen KOMPIK lenkt die Aufmerksamkeit von Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern auf die Interessen und Kompetenzen von KiTa-Kindern: auf das, was sie gern machen, und darauf, was sie bereits können. KOMPIK erfasst die Entwicklung und ist Ausgangspunkt für die individuelle Förderung des einzelnen Kindes. Im KECK-Bericht geben die zusammengefassten und anonymisierten KOMPIK-Daten außerdem Impulse, damit die Kommune handeln bzw. gegensteuern kann.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Sonntag, 25. Juni 2017

[ #sprachen ] Gratis: Arabisch und/oder Deutsch lernen - mit Audiodateien zum Anhören

Nach den Angaben von Statistik Austria gaben im Jahr 2001 rund 18.000 in Österreich lebende Personen Arabisch als Umgangssprache an. Die größte arabischsprachige Gemeinschaft in Österreich ist ägyptischer Herkunft. Die Zahl dürfte angesichts der aktuellen Flüchtlingswelle aber weiter und erheblich gestiegen sein.

Arabisch - Deutsch  - Arabisch. Der Goethe-Verlag aus München hat ein sagenhaftes Angebot ins Web gestellt. "book2" ist ein Non-Profit Projekt, das die Menschen ermutigen soll die weltweit gesprochenen Sprachen zu erlernen. Book2 bedeutet, dass jedes Lehrbuch in zwei Sprachen vorliegt. Insgesamt liegen 50 Paare vor.

Arabisch Deutsch. So auch in Arabisch-Deutsch und umgekehrt. Eine wertvolle Hilfe für Kinder und Familien aus der arabischsprachigen Welt.  Ebenso ist es natürlich ein Angebot für jene LehrerInnen, die aus Respekt vor der Mutter- (oder Religionssprache) ihrer SchülerInnen mit "Migrationshintergrund" einmal in deren Muttersprache hineinhören wollen.
Audiodateien helfen die Aussprache richtig zu erlernen. Das Material ist für den privaten Gebrauch und für öffentliche Schulen kostenlos. Für den Small Talk im Urlaub wird das Online-Lehrbuch allemal reichen, doch es bietet weit mehr, wie schon ein kurzer Blick auf das Inhaltsverzeichnis zeigt.

Arabisch. Varianten des Arabischen werden schätzungsweise von 300 Millionen Menschen gesprochen, davon sprechen ca. 240 Millionen Arabisch als Muttersprache und ca. 50 Millionen als Zweitsprache. Besondere Bedeutung erlangte das Arabische als Sprache des Koran (7. Jh.), der heiligen Schrift der Muslime. Der Koran gilt für die Muslime als Gottes Wort, das auf Arabisch offenbart wurde und nicht verändert werden darf. Die Sprache des Koran ist das Klassische Arabisch, dessen Regeln auch heute noch als Norm für die schriftsprachliche Grammatik dienen.

Geografisch erstreckt sich das Arabische von Mauretanien und Marokko im Westen bis zum Irak und dem arabisch-persischen Golf im Osten und von der Türkei im Norden bis zum Sudan im Süden, mit zahlreichen Sprachinseln auch außerhalb dieses Gebiets. Arabischsprachige Minderheiten leben in afrikanischen Staaten (Nigeria, Niger, Mali, Tschad), in Vorder- und Zentralasien (Iran, Afghanistan, Usbekistan, Türkei) und im Mittelmeerraum (Zypern). Das Maltesische ist eine Mischsprache, die struk­tu­rell anderen arabischen Umgangssprachen sehr ähnlich ist. Darüber hinaus exis­tie­ren große arabophone Migrantengemeinschaften in Europa und Amerika, vor al­lem in den USA.

Standardarabisch (Schriftsprache) ist eine der sechs offiziellen UNO-Sprachen und ist Amtssprache (teils allein, teils gemeinsam mit einer anderen Sprache) in 25 afrikanischen und vorderasiatischen Staaten: Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Eritrea, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Komoren, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Mau­re­tanien, Oman, Palästinensische Autonomiegebiete, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tschad, Tunesien und Vereinigte Arabische Emirate. Die zahlenmäßig mächtigste regionale Variante ist das ägyptische Arabisch mit ungefähr 50 Mio. SprecherInnen.

 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Freitag, 23. Juni 2017

[ #kultur ] Musiklehre und Gehörbildung: Spiel zum Notenlernen

Noten lernen? Noten einfach spielend lernen! 

Eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Notenlesen zu trainieren, bietet das Notenspiel online. Zuerst wählt man 'Level' um die passende Stufe einzustellen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Schülerclub  #Dornbirn ]

[ #schulfrei ] Schulferien und schulfreie Tage (Aktuell: 2017/18)

Vorarlberg. Die folgenden Schulferien gelten für öffentliche mittlere und höhere Schulen sowie für private mittlere und höhere Schulen mit Öffentlichkeitsrecht. 

Für Volks-, Haupt-, Sonder- und Berufsschulen sowie für Polytechnische Schulen gelten diese Ferien ebenfalls.
Die Sommerferien im Schuljahr 2017 dauern vom  8. Juli 2017 - 10. September 2017. Am 11. September 2017 ist wieder "Schule"!
Ferientermine 2017/2018: Öffentliche mittlere und höhere Schulen und private mittlere und höhere Schulen mit Öffentlichkeitsrecht:

Weihnachtsferien 24. Dezember 2017 - 6. Jänner 2018  alle Bundesländer

Semesterferien
Niederösterreich, Wien, Vorarlberg  - 5. Februar 2018 - 10. Februar 2018
Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol  - 12. Februar 2018 - 17. Februar 2018Oberösterreich, Steiermark - 19. Februar 2018 - 24. Februar 2018

Osterferien  24. März 2018 - 3. April 2018 alle Bundesländer

Pfingstferien  19. Mai 2018 – 22. Mai 2018 alle Bundesländer

Sommerferien Hauptferien
Burgenland, Niederösterreich, Wien - 30. Juni 2018 – 2. September 2018 (1. Juli 2017 - 3. September 2017)
Kärnten, Oberösterreich, Salzburg,Steiermark, Tirol, Vorarlberg - 7. Juli 2018 – 9. September 2018 (8. Juli 2017 - 10. September 2017)


Vom Landes- bzw. Stadtschulrat verordnete schulfreie Tage 2017/2018 für die AHS-Langformen

Die Landesschulräte und der Stadtschulrat für Wien haben mit jeweiliger Verordnung gemäß § 2 Abs. 5 Schulzeitgesetz 1985, BGBl. Nr. 77/1985 idgF, für die AHS-Langformen (an denen für alle Klassen und Schulstufen der Samstag schulfrei ist) die schulfreien Tage im Schuljahr 2017/18 festgelegt; diese Termine lauten:


Burgenland
11. Mai 2018 
01. Juni 2018
Kärnten11. Mai 2018 
01. Juni 2018
Niederösterreich27. Oktober 2017 
11. Mai 2018
Oberösterreich27. Oktober 2017 
30. April 2018
Salzburg03. November 2017 
11. Mai 2018
Steiermark11. Mai 2018 
01. Juni 2018
Tirol11. Mai 2018 
01. Juni 2018
Vorarlberg30. Oktober 2017 
31. Oktober 2017
Wien27. Oktober 2017 
30. April 2018

Weitere schulfreie Tage: Gesetzliche Feiertage, Allerseelentag, Festtage der Landespatrone
  • Schulfrei sind - abgesehen von den Sonntagen - die gesetzlichen Feiertage
  • 1. Jänner (Neujahr)
  • 6. Jänner (Heilige Drei Könige)
  • Ostermontag
  • 1. Mai (Staatsfeiertag)
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag
  • Fronleichnam
  • 15. August (Mariä Himmelfahrt)
  • 26. Oktober (Nationalfeiertag)
  • 1. November (Allerheiligen)
  • der Allerseelentag (2. November)
  • 8. Dezember (Mariä Empfängnis)
  • 25. Dezember (Weihnachten)
  • 26. Dezember (Stephanstag)
Die Festtage der Landespatrone:
  • Burgenland: 11. November (hl. Martin),
  • Kärnten: 19. März (hl. Josef)
  • Niederösterreich: 15. November (hl. Leopold)
  • Oberösterreich: 4. Mai (hl. Florian)
  • Salzburg: 24. September (hl. Rupert)
  • Steiermark: 19. März (hl. Josef)
  • Tirol: 19. März (hl. Josef)
  • Vorarlberg: 19. März (hl. Josef)
  • Wien: 15. November (hl. Leopold)


 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Sonntag, 18. Juni 2017

[ #schulausflug ] Digitale Bildgestaltung (nicht nur) für den Schulausflug

Digitalfotografie als Unterricht.

Die Schweizer Schulreiseorganisation SCHOOLTRIP.ch ist ein Projekt des Verbands Schweizer Wanderwege. Nicht nur für die Ausflugsdokumentation steht eine Unterrichtshilfe "Digitale Bildbearbeitung" (Digitale Bildgestaltung mit Zwerg Bichtel) kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Knapper bekommen es auch Lesefaule nicht besser präsentiert. Leider sind nicht mehr alle Einheiten online. Dafür haben wir aber andere Hilfen online "organisiert".

 [Schülerclub  #Dornbirn ]
Übersicht Übungen Schulfoto.ch:
1. Übungen zum Fotografieren mit einer Digital-Kamera
Übung 1.1 Porträt-Aufnahmen
Übung 1.2 Makro-Aufnahmen (=Nahaufnahmen)
Übung 1.3 Aufnahmen mit Selbstauslöser
Übung 1.4 Blitz-Aufnahmen
Übung 1.5 Panorama-Aufnahmen
Übung 1.6 Schwarz-Weiss Aufnahmen
Übung 1.7 Texte fotografieren (Repro)
Übung 1.8 Intervall-Aufnahmen
Übung 1.9 Videosequenz-Aufnahmen
Übung 1.10 Bildkomposition
Übung 1.11 Aufnahmeperspektive
Übung 1.12 Hochformat oder Querformat?
Übung 1.13 Schärfentiefe
Übung 1.14 Gruppenfotos
Übung 1.15 Bewegte Motive
Übung 1.16 Licht und Schatten
Übung 1.17 Landschafts-Aufnahmen
Übung 1.18 Wo ist das Hauptmotiv?
Übung 1.19 Langzeit-Belichtung
Übung 1.20 Fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen
Übung 1.21 Fotografieren auf der Schulreise
2. Scanner und Scannen
Übung 2.1 Unterschiede bei Scannern finden
Übung 2.2 Dateigrösse / Scanmodi kennen
Übung 2.3 Auflösung
Übung 2.4 Fotos scannen
3. Bearbeitung von Digital-Bildern
Übung 3.1 „Rote Augen“ weg retuschieren
Übung 3.2 Bild schärfen
Übung 3.3 Entfernen von Kratzern oder Staub
Übung 3.4 Foto-Montage
Übung 3.5 Helligkeit ändern
4. Digitale Foto-Ordnung
Übung 4.1 Ordnungs-Raster erstellen
Übung 4.2 Raster in PC übernehmen
Übung 4.3 Organizer-Programm herunterladen
Übung 4.4 Bildbetrachtungs-Programm herunterladen
Übung 4.5 PDF-Dokument herunterladen
5. Digitale Foto-Ausgabe
Übung 5.1 Bilder belichten lassen
Übung 5.2 Bilder drucken
Übung 5.3 Preisvergleich: Farbbilder im Labor entwickeln lassen oder Farbbilder selber drucken.
6. Digitale Foto-Veröffentlichung
Übung 6.1 Bilder aus dem Internet
Übung 6.2 Bilder für Webseiten
Übung 6.3 Bildversand per E-Mail


[ #gesundheit ] Gesundheitsförderung in Tagesstrukturen für 4- bis 12-jährige Kinder


Informationen für Leitende und Betreuende.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Freitag, 16. Juni 2017

[ #sachwissen ] Unterrichtsmaterialien "Gefährlichen Produkten auf der Spur"

Schon Kinder im Grundschulalter sind eine werberelevante Verbrauchergruppe. 

Kinder treffen selbstständig Kaufentscheidungen. Kinder spielen und hantieren täglich mit gefährlichen Produkten. Produkte für Kinder werden am häufigsten als unsicher gemeldet.

Kinder brauchen einerseits Schutz aber andererseits müssen sie früh lernen, selbstständig zu werden und Verantwortung für ihr Einkaufs- und Konsumverhalten zu übernehmen. Was sind relevante Kriterien von Qualität, die ein Kind erkennen kann – damit mit dem erworbenen Produkt keine Unfälle passieren?

Lehrermanual zur Produktsicherheit im Schulunterricht. Das sind Themen des neuen Unterrichtsmoduls für die Klassenstufen 4 und 5, für Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren, von www.kindersicherheit.de. Ein Lehrermanual sowie Unterrichtshilfen und Arbeitsblätter stehen zum Download zur Verfügung.  Das angebotene Manual beinhaltet alle erforderlichen Unterrichtsmaterialien – einschließlich Produktfotos, Arbeitsblätter und Elternbrief:

 [Schülerclub  #Dornbirn ]