Freitag, 23. September 2016

[ #eLesebuch ] LESESTOFF für Neugierige: "forscher"

forscher – Das Magazin für Neugierige begeistert nicht nur 8 bis 12-Jährige für Themen aus Wissenschaft und Forschung. 

In der zweiten Ausgabe des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane begleitet es Jugendliche auf ihrer Reise auf dem Schulschiff Thor Heyerdahl und entdecken mit Ihnen ein großes Problem, das die Weltmeere belastet. Das forscher-Magazin bietet euch die Gelegenheit, viel Neues über Meere und Ozeane zu erfahren.

Wir wissen heute schon einiges darüber, wie es im Ozean aussieht und welche Lebewesen im und am Meer leben. Aber wir wollen noch mehr herausfinden:
Zum Beispiel wollen wir noch besser verstehen, wie Meere und Ozeane das Leben von Menschen und Tieren beeinflussen oder welche Auswirkungen sie auf das Klima haben. Dazu brauchen wir Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit Meeren und Ozeanen beschäftigen.
Das neue forscher-Magazin stellt einige dieser Menschen und ihre Arbeit vor. In diesem Heft könnt ihr von einer Wissenschaftlerin erfahren, wie sie in der Antarktis bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad lebt. Sie berichtet, was sie dort mitten im Schnee erforschen möchte.

Eine Gruppe junger Nachwuchswissenschaftler hat sich auf den Weg in die Karibik gemacht. Sie untersuchen, wie viel Plastikmüll am und im Meer zu finden ist. Der Müll ist sehr schädlich für die Tiere und ihre Umwelt. Deshalb müssen wir nach Wegen suchen, dass nicht mehr so viel Plastik in die Meere gelangt. Dabei kann jeder von uns mithelfen.

In diesem Heft kann man außerdem Interessantes über Stürme auf dem Meer lesen. Forscherinnen und Forscher wollten herausfinden, wie ein Sturm entsteht. Dann können sie künftig vielleicht das Aufkommen von Stürmen noch früher erkennen und die Menschen an Land davor warnen. All das zeigt:
Forschung ist wichtig und hilft, uns und unsere Umwelt zu schützen.
[Schülerclub Dornbirn]


Donnerstag, 22. September 2016

[ #kunst ] Online-Kunstkurse für die Sekundar(unter)stufe


Sechs Online-Kunstkurse für Bildnerische Erziehung (Farbe1, Farbe2, Druckgrafik1, Druckgrafik2, Albrecht Dürer u. Moderne Architektur in Wien), jeweils in drei Lernvarianten (Normal-, Übungs- und Spielmodus) stellt freundlicherweise die Hauptschule Bad Gleichenberg online zur Verfügung.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Schülerclub Dornbirn]

[ #kunst ] Animation und Trickfilm


Eine Homepage bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern Hilfestellung bei dem Wunsch, selbst Animationen und Trickfilme zu erstellen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Schülerclub Dornbirn]

[ #schülerinfos ] Cyber-Mobbing, Cyber-Bullying, Cyber-Stalking

Wohl in beinahe jeder Schulklasse gibt es ein, zwei Mädchen oder Jungs, die ständig verspottet und schikaniert werden.

Seit dem 1. Jänner 2016 ist "Cyber-Mobbing" in Österreich auch strafbar. Der im Strafgesetzbuch (StGB) verwendete Titel des Delikts lautet "Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines Computersystems".
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
Schülerclub Dornbirn]

Mittwoch, 21. September 2016

[ #aktuell ] Schulbeginn 2016: Der Dornbirner Schülerclub ist wieder offen!

Dorbirner Schulkinder haben es gut.

Jeden Schultag  von 14 bis 18 Uhr bietet der Schülerclub Kindern kostenlos Unterstützung, um gemeinsam mit anderen Kindern

  • die Hausaufgaben fehlerfrei zu machen,
  • sich auf Prüfungen und Tests vorzubereiten,
  • Lernlücken und Lernprobleme zu bewältigen,
  • mit anderen Kindern Kontakte und Gespräche zu pflegen,
  • um altersgerecht und sinnvoll die Freizeit zu verbringen.

Der Dornbirner Schülerclub ist ein nicht auf Gewinn gerichteter, eingetragener Verein (ZVR 497459293 ).  Wir sind  seit dem Schuljahr 2011/12 dank Unterstützung der Naturfreunde, des Vereins Arbeiterheim  und des Kiwanisclub in Dornbirn aktiv.  Im Jänner 2013 wurde ein eigenständiger Verein gegründet.

Der Verein Schülerclub Dornbirn wird u.a. unterstützt von:

  • Kiwanisclub Dornbirn
  • Land Vorarlberg
  • Naturfreunde Vorarlberg
  • Stadt Dornbirn
  • Verein Arbeiterheim Dornbirn
  • Vorarlberger Volksbank 

Warum Schülerclub? Die Kinder sind in ihrer Freizeit nach der Schule nicht  „allein zu Haus“ oder einsam vor ihrer Konsole. Sie werden in ihren Schulfächern nachhaltig gefördert.
Sie lesen, sprechen, schreiben, rechnen, forschen und erkunden. Das macht sie auch sonst schlauer, zufriedener und selbstbewusst.

Die Eltern müssen sich nicht mehr abends oder am Wochenende mit den Hausaufgaben genervt herumplagen. Sie können ihre Zeit den Kindern schenken.

Helfer. Wir suchen laufend Helfer, die Zeit haben, den Kindern ehrenamtlich zu helfen und ihnen Aufmerksamkeit, Gehör und Anerkennung schenken. Schauen Sie sich bitte unseren „Betrieb“ einfach einmal während der Öffnungszeiten unverbindlich an und Sie werden sehen: Auch Sie werden von den Kindern gebraucht!

[Schülerclub Dornbirn]



Dienstag, 20. September 2016

[ #kultur ] Musik - interaktiv und spielerisch lernen

Interaktives Online-Programme für Kinder, zur Förderung musikalischer Grundfertigkeiten und der Gehörbildung. Mit interaktiven Online-Spielen zur musikalischen Früherziehung.

Die eigenständige Eingangsseite www.musikwissenschaften.de/kids/ ist speziell für Kinder konzipiert bzw. für Eltern, die ihren Kindern spielerisch und musikalisch Medienkompetenz im Umgang mit dem Computer sowie dem Internet vermitteln möchten.
  • Trainingsprogramm Online-Gehörbildung mit den Modulen Intervalle sukzessiv, Intervalle simultan und Melodien atonal
  • Intervalltraining (Noten lesen lernen) mit den Modulen Stammtöne, Violinschlüssel sowie Violin- und Baßschlüssel
  • Gehörtraining elektronische Klänge mit den Modulen Wellenformen, Frequenzen und Formen + Frequenzen
  • Notenblatt-Drucker zum Ausdrucken leerer Notenblätter zur weiteren Verwendung beim Komponieren, Arrangieren, Analysieren…
  • Tabulatur-Drucker zum Ausdrucken leerer Tabulaturen (auf Wunsch inkl. Notensystem) für Gitarre (6saitig) oder Bass (4saitig)
  • Intervall-Kartenspiel zum Erkennen und Einprägen gleichklingender Intervalle inkl. Notation – nicht nur für Kinder
  • Gehörbildungs-Spiel in Kombination mit spielerischem Noten lesen lernen (Violinschlüssel, C-Dur, Stammtöne) für Kinder
  • Online-Schlagzeug-Spiel zum Trainieren von Gedächtnis und Konzentration für Kinder
  • Farbmelodie-Spiel zum Nachspielen kurzer Melodien bzw. Tonfolgen für kleine Kinder
Dieses Eingangsportal ist 'isoliert', soll heißen, von www.musikwissenschaften.de/kids/ und den zugehörigen Inhaltsseiten werden keine Verweise/Links auf externe, möglicherweise nicht kinderfreundliche Internetquellen gesetzt.


[Schülerclub Dornbirn]⇒


Verortet in Reiter
[ #SchülerclubDornbirn ]
Link









 









[ #kinderrechte ] UNICEF-Grundschulpaket „Du hast Rechte!“

Das kostenlose UNICEF-Grundschulpaket unterstützt Lehrkräfte bei der Einführung der Kinderrechte. Alle Materialien können auch einzeln bestellt und eingesetzt werden.

Das Schülerheft (36 Seiten) ist Bestandteil des Grundschulpakets Kinderrechte („Du hast Rechte“). Es beinhaltet den Erzähltext „Zwei Goldfische und die Neongang“, zehn Arbeitsblätter zu den wichtigsten Rechten, die zehn Kinder-Steckbriefe aus Bangladesch, Südafrika, Bolivien, Äthiopien, Laos u.a. sowie die Kurzfassung der zehn wichtigsten Kinderrechte. Die beiden Goldfische, Cäsar und Kleopatra führen die Schüler durch alle zehn Rechte und berühren sie dabei in ihrer eigenen Lebens-/Klassensituation.

Das Lehrerheft (40 Seiten) „Kinderrechte – Kinder der Welt“ für die Klassen 3-4 ist Bestandteil des UNICEF-Grundschulpakets „Du hast Rechte“ (AK080 ). Es soll Sie dabei unterstützen, die zehn wichtigsten Kinderrechte mit Leben zu füllen und richtet sich an Lehrkräfte, die einerseits selbst Informationen zum Thema suchen und andererseits die Umsetzung dieses Themas im Unterricht planen. Die Basis des Materials bildet ein Kartenset mit zehn Informationskarten zu je einem Kind aus einem anderen Land, das auch in jedem Schülerheft abgebildet ist.
Mit den Materialien kann man die Kinderrechte kurz vorstellen oder in Lernstationen bis hin zu wiederkehrenden Impulsen im ganzen Schuljahr anbieten. Es umfasst die Einleitung zum Thema, 2-3 Seiten zu jedem der zehn Rechte sowie Materialhinweise, d.h.:

  • eine kurze Einführung in das Recht
  • das Arbeitsblatt für die Kinder und didaktische Hinweise
  • den „Kindertext“ zum Recht „Zwei Goldfische und die Neongang“
  •  Hinweise zu den passenden Kinder der Welt-Geschichten.


Eine weitere Goldfische-Geschichte finden Sie im Lehrerheft „Ankommen – Flüchtlingskinder in Deutschland“ (Kl. 3-4) (I0015 Link), mit der Sie die Integration von Flüchtlingskindern unterstützen können.

[Schülerclub Dornbirn]