Mittwoch, 15. Februar 2017

[ #Gemeinde ] Das Kinderrathaus

Wie anderswo demokratische politische Erziehung schon für Kinder machbar ist, zeigt die Seite http://www.kinderrathaus.de. 

Hier hat die Stadt Bielefeld in anschaulicher und kindgerechter Weise die einzelnen Abteilungen eines Rathauses erklärt. Wie wird man Bürgermeister? Wer kümmert sich darum, dass die Heizung zuhause warm wird? Wer ist in der Stadt verantwortlich für die Belange der Kinder? Diese Fragen rund um die Stadtverwaltung und die Personen im Rathaus beantwortet kinderrathaus.de. Wer jetzt an staubige und trockene Bürokratie denkt, wird mit interessanten Fakten und Geschichten eines Besseren belehrt.

Kommunalpolitik findet im Gegensatz zur großen Politik im (deutschen) Bundestag auf einer Ebene statt, auf der Menschen leichter Einfluss auf die politischen Entscheidungen nehmen und deren Auswirkungen intensiver erleben können. Aus diesem Grund ist es wichtig, bereits Kinder in einem gewissen Grad mit den Vorgängen und Personen der Verwaltungsorgane, wie dem Rathaus, vertraut zu machen. Vor allem mit der kindgerechten Gestaltung der Seite und deren Inhalte schafft kinderrathaus.de sowohl Interesse für die Vorgänge der Kommunalpolitik zu entwickeln als auch weitere Informationen zu liefern.

Da es sich bei der Präsenz um das Rathaus der Stadt Bielefeld handelt, ist die Seite für die Kinder aus Bielefeld natürlich noch ein bisschen interessanter, da z.B. auch Informationen zu aktuellen Veranstaltungen, zur Stadtbücherei, zum Tierpark und noch vielem mehr vorhanden sind. Jedoch auch hier verstecken sich immer wieder Informationen die für alle Kinder interessant sind, und nicht lokal begrenzt sind. So wird bei der Stadtbücherei z.B. erklärt was man unter "Bücher signieren versteht" oder aber beim Tierpark der Arbeitstag eines Tierpflegers beschrieben.

Sollte nicht allzuschwer sein, so etwas auch für Stadt und Land in Vorarlberg zu organisieren.

[Schülerclub Dornbirn]⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen