Dienstag, 29. Dezember 2015

[ #eLesebuch ] Tolle kostenlose Lese- und Lerngeschichten für die Volksschule aus der Hamsterkiste

Täglich wird eingebläut: Lesen, lesen, lesen! Aber nicht immer ist das Leseangebot ein Gewinn sondern oft eine Qual für Eltern und Kinder. 

Die Lerngeschichten der Hamsterksite sind etwas anderes. Lesen und Rechtschreibung sind dort nicht Selbstzweck sondern dienen der Vermittlung von Wissen. Das Gelesene und (Gelernte) wird zweckmäßig und spielerisch abgefragt. Die Geschichten vermitteln nicht einen Buchstabensalat sondern Wissen um Gegenwart und Zukunft. Der Wortschatz wächst nicht aufoktroyiert sondern als Wissen. Und oben drauf: Die Texte sind nicht oberlehrerhaft,  sie präsentieren sich in EINFACHER Sprache. Bravo!

Im Mittelpunkt der Hamsterkiste stehen die Lerngeschichten. Sie kommen auf den ersten Blick vielleicht etwas altmodisch daher. Keine Flash-Animation, kein hüpfender, quäkender Hoppemax, der die Kinder durch die Seiten führt, keine Fülle an Informationen und Klickaufforderungen. Stattdessen große Bilder, große Schrift und gegliederte, einfache Texte, ergänzt durch Erkundungsaufgaben, die die Kinder veranlassen sollen, sich nicht nur durch die Seiten zu klicken, sondern zu lesen und ihr Verständnis zu überprüfen. Insgesamt also der Versuch, das ansonsten eher unruhige Medium Internet durch bewusste Reduktion für sinnvolle und nachhaltige Lernprozesse zu nutzen. Ähnliches gilt für die Leseangebote. Einen breiten Raum nehmen nach wie vor Arbeitsblätter zum Ausdrucken ein. Zunehmen kommen Audiodateien hinzu, mit deren Hilfe sich die Kinder einen Text vorlesen lassen können."

Die Rechtschreibgeschichten für den Unterricht enthalten in der Regel:
  • einen sinnvollen kurzen Text zum Lesen, meistens mit einem sachkundlichen Bezug,
  • einen Lückentext, durch den das Verständnis des Lesetextes überprüft werden soll.
  • 1 bis 2 Schreibtexte zum Ergänzen von Wörtern und Buchstaben - dabei hilft der Lesetext, 
  • manchmal eine weitere Geschichte zum Nachdenken, Lachen, Lesen, Verbessern und Schreiben. 
  • Die Texte enthalten ca. 30 bis 40 Wörter. Sie liegen in einer PDF-  und einer Word-Version vor.
Kostenlos für Eltern und Kinder. Eine Nutzung du rch Kinder oder ihre Eltern ist kostenlos. Kein  Kind soll aus finanziellen Gründen von der Nutzung ausgeschlossen werden. Kinder oder Eltern müssen auch nichts bestellen, nirgendwo ihre Daten hinterlassen, sich registrieren lassen, Abmahnungen oder ähnliches befürchten. Auch Menschen, die ehrenamtlich und ohne finanziellen Nutzen z. B. Flüchtlingskinder unterrichten, dürfen das Material frei nutzen.

Aber: Schulen und Lehrkräfte brauchen eine Lizenz!

Schulen und Lernorganisationen haben allerdings eine geringe Lizenzgebühr zu bezahlen. Für diese tolle Arbeit eigentlich selbstverständlich und sinnvoll. Aucvh Schulbuchautoren arbeiten nicht umsonst.

[Schülerclub Dornbirn]⇒

   
Verortet in Reiter
[ #SchülerclubDornbirn ]
Link

 

 















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen