Mittwoch, 4. Oktober 2017

[ #sachwissen ] Kindern den korrekten Umgang mit einem Hund erklären!

Das kostenlos herunterladbare Büchlein "Tapsi komm ..." erklärt Kindern und Eltern auf einfache Weise, wie man sich einem fremden oder eigenen Hund gegenüber verhalten soll.

Hunde kommunizieren mit uns. Man muss ihre Signale allerdings verstehen, um richtig zu reagieren. Warum darf ich einen Hund nicht einfach angreifen - und schon gar nicht von hinten? Warum muss Schwanzwedeln nicht immer nur freundlich gemeint sein? Warum soll ich nicht davonlaufen, wenn ein Hund auf mich zuläuft?

Fragen über Fragen. Weil auch nicht alle Eltern über das entsprechende Wissen verfügen, haben Schweizer Tiermediziner die wichtigsten Regeln im Umgang mit Hunden in eine kindgerechte Broschüre verpackt.

Wussten sie, dass ...
  • ... jeden Tag werden in Österreich zwei Kinder von einem Hund verletzt werden?
  • ... Kinder im Alter von ein und zwei Jahren am gefährdetsten sind?
  • ... dass in einem Alter von sechs Jahren die Wahrscheinlichkeit von einem Hund gebissen zu werden nur mehr halb so großt ist wie mit einem Jahr.
  • ... dass 73 Prozent der Beißunfälle durch einen bekannten Hund verursacht werden?

Prophylaxe. Das Büchlein erklärt Kindern und Eltern auf einfache Weise, wie man sich einem fremden oder eigenen Hund gegenüber verhalten soll. Es dient in erster Linie zur Prophylaxe von Hundebissen. Eltern wird dringend empfohlen, ihre Kinder beim Einüben der beschriebenen Verhaltensweisen aktiv zu unterstützen. Altersempfehlung: ab 4 Jahren (mit Hilfe der Eltern).

 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒ 

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen