Samstag, 3. September 2016

[ #kultur ] Medien- und Kunstpädagogik: Mit Trickino Trickfilme tun!

Selbst Filme machen und hochladen oder unter Mein Trickino ein persönliches Profil anlegen und Interessen, Hobbys oder Lieblingsfilme eintragen. 

Auf der medienpädagogisch betreuten Plattform „TricKINO“ können Kinder Wissenswertes zu den Themen Film und Animation erfahren und mit vorgegebenen oder selbst erstellten Figuren, Requisiten und Hintergründen eigene Trickfilme herstellen. Es ist eine umfangreiche Plattform mit Wissenwertem rund um den Trickfilm. Ein eigenes Trickfilm-Tool mit Zeichen-, Animations-  und Tonstudio zum Selbsterstellen kann kostenlos heruntergeladen und eigene Werke präsentiert werden. Das fördert die Kreativität, vermittelt Wissen nebenbei und bestärkt die Partizipation, indem die Ergebnisse mit anderen Kindern geteilt werden.


Mit dem Projekt „TricKINO“ wird für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren eine interaktive Edutainment- und Informationsplattform zu Legetrickfilmen umgesetzt, auf der sich Grundschüler kindgerecht und anschaulich über Film und Animation informieren können und durch ein interaktives Animationstool dazu aufgefordert werden, selbst Legetrick-Filme zu erstellen.

Die Kinder werden zum aktiven Handeln und selbstgesteuerten Lernen durch Wettbewerbe angeregt, in denen sie sich mit der Medienproduktion von Legetrick-Filmen auseinandersetzen. In einer redaktionell betreuten Trickfilm-Community wird Kindern ermöglicht, sich untereinander auszutauschen, eigene Medienprodukte vorzustellen, zu bewerten und/oder mit anderen zu teilen bzw. gemeinsam an den Produktionen weiterzuarbeiten. Vorproduzierte Trickfilme sollen als didaktische Unterstützung den kindlichen User Schritt für Schritt anleiten.

[Schülerclub Dornbirn]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen