Donnerstag, 1. September 2016

[ #elterninfos ] Lehrplan für Volksschulen

Volksschul-Lehrplan. Der Volksschul-Lehrplan regelt Bildungs- und Lehraufgaben sowie Lehrstoff und didaktische Grundsätze der Pflichtgegenstände der Grundschule:
  • Allgemeines Bildungsziel
  • Allgemeine Bestimmungen
  • Allgemeine didaktische Grundsätze
  • Gesamtstundenzahl und Stundenausmaß
  • Religionsunterricht
  • Verbindliche Übungen der Vorschulstufe
  • Pflichtgegenstände der Grundschule und der Volksschuloberstufe
  • Verbindliche Übungen
  • Freigegenstände und unverbindliche Übungen
Pflichtgegenstände. Sachunterricht, Deutsch, Lesen, Schreiben, Deutsch für Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache, Mathematik, Musikerziehung, Bildernische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken, Bewegung und Sport.

Handlungsleitende Werte. Humanität, Solidarität, Toleranz, Frieden, Gerechtigkeit und Umweltbewusstsein sind tragende und handlungsleitende Werte in unserer Gesellschaft. Auf ihrer Grundlage soll jene Weltoffenheit entwickelt werden, die vom Verständnis für die existenziellen Probleme der Menschheit und von Mitverantwortung getragen ist. Dabei hat der Unterricht aktiv zu einer den Menschenrechten verpflichteten Demokratie beizutragen sowie Urteils- und Kritikfähigkeit, Entscheidungs- undHandlungskompetenzen zu fördern.

Gemeinsame Elementarbildung. Gemäß Schulorganisationsgesetz hat die Volksschule in der Vorschulstufe die Aufgabe, die Kinder im Hinblick auf die für die 1. Schulstufe erforderliche Schulreife zu fördern, wobei die soziale Integration behinderter Kinder zu berücksichtigen ist. In den darauf folgenden vier Schulstufen der Grundschule hat die Volksschule eine für alle Schülerinnen und Schüler gemeinsame Elementarbildung unter Berücksichtigung einer sozialen Integration von Kindern mit Behinderungen zu vermitteln.

Wertschätzendes Verhalten. Die Volksschule muss dem Kind Raum und Schutz gewähren, damit es Selbstwertgefühl entwickeln und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufbauen kann. Durch eine Situation gefühlsmäßiger Sicherheit und Entspanntheit wird einerseits schulisches Lernen begünstigt, andererseits wird aber auch soziales Verhalten positiv beeinflusst. Eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist das grundsätzlich wertschätzende Verhalten der Lehrerin bzw. des Lehrers
jedem einzelnen Kind gegenüber.


[Schülerclub Dornbirn]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen